D1_nachSiegMisburg-header.jpgH2_4-5-19_05.jpgHeader_miniB_03.jpgWeihnachtsfeierJugend_Header.jpgH2_4-5-19_04.jpgwE-Fasch2.jpgH1-Relie2-003.jpgDerby03.jpgD1-160319-02.jpgDerby01.jpgH1-Relie2-001.jpgH2_4-5-19_02.jpgwE-Fasch3.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgHeader_miniB_01.jpgHelfer_Treckertreffen_Laufleiste.jpgmE1_2-header.jpgHendrik_Header.jpgwE-Fasch1.jpgSaisonabschluss04.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgimage005.jpgD1-160319-04.jpgmE2_draußen.jpgDerby02.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgmA_Nr18.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgH1-Relie-008.jpgD1-160319-05.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgwD-Feb2019.jpgLaufband_GS11_19_2.jpgheader-halle.pngSaisonabschluss02.jpgD-Jugendliche-Mara_Laufband.jpgHeader_01.jpgH2_4-5-19_03.jpgJens-Ehrung2019.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgmE1.jpgD1-160319-03.jpgJens+Tim.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpg111JahrfeierHeader1.jpgSaisonabschluss08.jpgH2_4-5-19_06.jpgCaro-Ehrung2019.jpgD1-dreiergrppe-header.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgSaisonabschluss11.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgLaufband_GS11_19_1.jpgHeader_miniB_02.jpg

I. Damen: Derbysieg nach Startschwierigkeiten

Die I. Damen der Friesen war am Mittwochabend um 18:30 Uhr zu Gast im Nachbarschaftsduell beim VFL Uetze. Die Mannschaft von Trainer Mike Koschinsky kam mit vollem Kader und doch Respekt vor dem Derby.  

So startete die 1. Damen mit viel Nervosität in das Spiel und lieferte sich bis zum 10:11 vor circa 150 Zuschauern einen regelrechten Schlagabtausch. Langsam lies die Nervosität nach, so dass die Deckung besser stand und die Angriffe nach und nach besser verwertet wurden. Die Friesen konnten schließlich mit einem Stand von 13:17 in die Halbzeit gehen. 

Allen war jedoch klar, dass dies nicht alles sein konnte und man in der zweiten Halbzeit mehr auf Tempo spielen musste. Gesagt getan. Nach zehn gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit konnten die Hänigserinnen ihren Vorsprung sicher auf 14:23 ausbauen. Die Abwehr spielte sich immer mehr ein, so dass die Anspiele an den Kreis für den Gegner immer schwieriger wurden. Das Tempo wurde hoch gesetzt und bis zum Schluss gehalten. Schließlich beendeten die Friesen das Derby mit 21:33 für sich und konnten mit der Leistungssteigerung zufrieden sein.

Am kommenden Sonntag, 03.11.2019 ist die 1. Damen um 16:30 Uhr beim Tabellensiebten, dem TUS Bothfeld zu Gast.

Es spielten: Natalie Karau (im Tor), Annika Voltmer, Ronja Selzam (12/3), Ulrike Hunsicker, Maren Degotschin, Scarlett Kowalkowski (4), Lucienne Schwarz (7), Hanna Mundt (1), Annika Bothe, Sandra Wille, Franziska Hansen (1), Stefanie Lütt (1), Anna-Lena Falk (4/1), Julia Meyer (3)