Treckeranschnitt_Laufleiste.jpgDerby03.jpgJens+Tim.jpgmA_Nr18.jpgHeader_miniB_02.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgSaisonabschluss11.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgSaisonabschluss04.jpg111JahrfeierHeader1.jpgimage005.jpgHelfer_Treckertreffen_Laufleiste.jpgTreckerkuchen_Laufleiste.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgJens-Ehrung2019.jpgHeader_01.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgH1-Relie2-001.jpgmE1.jpgH1-Relie-008.jpgCaro-Ehrung2019.jpgHeader_miniB_03.jpgHeader_miniB_01.jpgDerby02.jpgD1-160319-02.jpgH2_4-5-19_03.jpgD1-160319-05.jpgheader-halle.pngD1-160319-04.jpgwE-Fasch2.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgH2_4-5-19_05.jpgmE1_2-header.jpgH2_4-5-19_04.jpgDerby01.jpgH1-Relie2-003.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgwE-Fasch1.jpgSaisonabschluss02.jpgH2_4-5-19_06.jpgSaisonabschluss08.jpgmE2_draußen.jpgwD-Feb2019.jpgH2_4-5-19_02.jpgmC-Pokalsieg2019.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgD1-160319-03.jpgD1-160319-01.jpgD1_nachSiegMisburg-header.jpgwE-Fasch3.jpg

IV. Herren mit gelungenem Saisonauftakt

Am Sonntag, den 15.09. war das lange Warten vorbei und die 4.Herren mit Coach Günz an der Linie durfte ihr erstes Spiel für die Friesen bestreiten. Es ging nach Algermissen, wo die 2. der Algermisser wartete, die ihr erstes Saisonspiel eine Woche zuvor gegen die eigene 1. mit 1 Tor verloren hatte.
Die 4. ist mit einem relativ kleinen Kader von lediglich 9 Feldspielern und 2 Torhütern auf die Reise gegangen, allerdings merkte man allen an, dass sie brannten.

Das Spiel startete relativ schnell ohne großes Abtasten. Algermissen ging bereits nach 42 Sekunden in Führung, die jedoch direkt durch die Schnelle Mitte über ein klasse Anspiel an den Kreis egalisiert werden konnte. Nach 2 Minuten konnte Algermissen die letzte Führung des Spieles verbuchen beim Stand von 2:1. Danach wurde durch 3 Tore in Folge von Flo Böhme und Bryan Poffenberger direkt auf 2:4 gestellt. Nun wurde Handball fast in Perfektion gezeigt. Vorne wurden die Chancen genutzt und vor allem keine unvorbereiteten Würfe genommen, hinten stand die Abwehr in Verbindung mit dem bärenstarken Oli Kubertin im Tor so gut, dass Algermissen schier verzweifelte.
Über 3:7, 6:10 bis 7:12 lief das Spiel zugunsten der Friesen. Leider hat sich Sören Marris Mitte der ersten Hälfte verletzt, so dass der eh schon relativ kleine Kader noch kleiner wurde. Aber auch das konnte der Lust am Spiel keinen Abbruch tun.
Algermissen hat dann auf eine 5:1-Abwehr umgestellt und Flo in Manndeckung genommen was zu einem kleinen Bruch geführt hat. Allerding hat Matze Brandes dann festgestellt, dass Handball relativ einfach sein kann und man ohne viel Einsatz gegen eine ziemlich passive Abwehr auch mal von 9m ohne Körperkontakt werfen und treffen kann. Auch das Spiel über den Kreis funktionierte sehr gut, sodass von dort ebenfalls Tore geworfen oder 7-Meter gezogen wurden.

So ging es mit einem beruhigenden 12:21 in die Halbzeit. In der Ansprache durch den Coach Günz wurde vor allem daran appelliert, dass das Spiel ruhig zu Ende gespielt werden soll. 9 Tore sind beruhigend, aber man kennt ja die obligatorischen 15 Minuten, die in den letzten Jahren des Öfteren mal in der ehemaligen 3. aufgetreten sind, wo man solche Spiele gerne noch mal fast verschenk hat.

Es ging also konzentriert in die zweite Halbzeit. Allerdings hatte das sonst gute Schiedsrichtergespann etwas dagegen und pfiffen in der Folge gerade Schritte sehr kleinlich (allerdings auf beiden Seiten) was zu vielen Tempogegenstößen der Algermisser führte und wenn Oli nicht so einen starken Tag gehabt hätte und das Tor regelrecht vernagelt hat, hätte das Spiel da nochmal kippen können. Dennoch konnte Algermissen noch mal auf 7 Tore zum 17:24 verkürzen. In der Folge wurde aber wieder konzentrierter zu Werke gegangen und die unnötigen Fehler reduziert, sodass Hänigsen sich durch 5 Tore am Stück wieder auf 17:29 absetzten konnte. In der 45 Minute hatte Andi „Zille“ Lein, der auf seinen Einsatz aufgrund von Ollis Leistung verzichtet hat, seinen großen Auftritt indem er kalt von der Bank direkt einen 7-Meter von Algermissen halten konnte.
Besonders in der zweiten Hälfte hat sich auch nach 4 Jahre Handballabstinenz Björn Schütte stark zurückgemeldet und allein 4 Tore geworfen und 4 7-Meter herausgeholt. Im Verlauf des Spieles konnten diesmal auch alle 7-Meter verwandelt werden, was letzte Saison auch nicht immer der Fall war.

Am Ende steht ein, auch in dieser Höhe absolut verdienter, 23:35-Sieg auf der Anzeigetafel.
Was allerdings meisten überzeugte, war die geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder hat für den Anderen die Meter gemacht, es wurde bei Fehlern nicht kritisiert, sondern motiviert. Das spiegelt sich auch darin wider, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte und beide Keeper starke Leistungen gezeigt haben. 

Bedanken müssen wir uns auch noch mal bei Martin der die Mannschaft letztes Jahr noch als 3. Herren wachgerüttelt hat und ohne den Wir nicht wieder zu alter Stärke zurückgefunden hätten.

Eigentlich schade, dass aufgrund des Rückzuges von Wassel das nächste Spiel der 4. erst am 27. Oktober in Anderten stattfindet.

Für die 4. spielten: Oliver Kubertin, Andreas Lein (beide Tor), Bryan Poffenberger (9/6), Flo Böhme, Matze Brandes (je 6), Björn Schütte (5), Sören Dirla (4), Tom Woitzik (2), Markus Bode, Dr. Sven Bonsack, Sören Marris (je 1).

Schuhverkäufer

Der Schuhverkäufer kommt wieder am  9. + 10. November  in die Ballspielhalle